zurück

Grillsaison eröffnet – Welcher Wein darf es sein?

Grillsaison eröffnet – Welcher Wein darf es sein?
Copyright iStockphoto karandaev

Grillzeit ist Bierzeit. Von wegen, erst die richtigen Weine machen aus einer traditionellen Grillparty ein richtiges Fest für alle Sinne.

Auf einen Blick: Die passenden Weine zum Grillgenuss

Erst einmal gehört zum Grillen ein Aperitif. Das ist auch eine gute Gelegenheit, die Zeit zu überbrücken bis entweder alle Gäste eingetroffen sind oder um den Mann beziehungsweise die Frau am Grill bei Laune zu halten. Ob man nun einen Prosecco oder andere prickelnde Spezialitäten serviert, kommt auf die persönliche Vorliebe an. Es ist aber ratsam darauf zu achten, dass nicht jeder ganz trockene Perl- oder Schaumweine bevorzugt.

Den richtigen Wein zum Grillen jetzt bei Weinclub.com kaufen

Und für Autofahrer, Schwangere oder kohlensäureempfindliche Gäste braucht man Alternativen, etwa einen alkoholfreien Schaumwein, da gib es mittlerweile ein paar sehr gute, Orangensaft mit etwas Sekt oder, für die letzte Gruppe, gleich einen typischen Terrassenwein, den man entweder nach dem Aperitif oder nach dem Essen weiter trinken kann. Da empfehlen sich vor allem fruchtige, spritzige Weiss- und Roséweine mit gemäßigtem Alkoholgehalt oder ein kühler leichter Rotwein aus tanninarmen Rebsorten.

Harmonische Partner von Würsten und Steaks

Zur klassischen Wurst vom Grill passt am besten ein mittelkräftiger Weisswein wie etwa ein Silvaner, Müller-Thurgau, eventuell auch ein Sauvignon Blanc oder ein kräftigerer Rosé. Bei Steaks und Schnitzel kommt es vor allem auf die Marinaden oder Dips an. Je herzhafter diese sind, desto ausdrucksvoller sollte der Weinbegleiter sein.

Viel Knoblauch verträgt sich in erster Linie mit Rotweinen, die aber, sofern die Temperaturen sommerliche Werte erreichen, nicht zu schwer sein sollten. Da eignen sich etwa ein Spätburgunder, ein Merlot oder ein Tempranillo, während zu Lammkoteletts auf Grund ihres intensiveren Geschmacks eher ein Bordeaux oder ein süditalienischer Rotwein eine gute Figur machen.

Bei scharfen Marinaden oder Dips sind vor allem leichte Weissweine mit etwas Restsüsse gefragt, etwa ein Riesling oder ein Grauburgunder. Dabei gilt die Faustregel: Je schärfer die Begleitung, desto süsser der Wein. Denn ein trockener Wein mit hohem Alkoholgehalt kann die Schärfe schnell potenzieren.

Sind die Marinaden oder Dips eher mild, passen viele Weine in allen Farben dazu, vor allem kräftige Vertreter von Riesling, Silvaner oder Grauburgunder, fruchtige Roséweine aus Italien, Spanien oder Südafrika, es kann aber auch ein ausdrucksvoller Rosé aus Mitteleuropa sein, oder Rotweine wie Spätburgunder und Zweigelt, alternativ auch ein nicht zu schwerer Wein aus Norditalien. Und was passt am besten zu Spare rips? Da kann es ein opulenter, fruchtiger Wein wie ein Shiraz aus Australien sein.

Gemüse und Fisch – auf die Begleitung kommt es an

Wer gegrilltes Gemüse bevorzugt, wählt am besten einen Weisswein. Dezent gewürztes Gemüse passt vor allem zu Silvaner, Grauburgunder oder Chardonnay. Kräftiger gewürzte Gemüsespiesse hingegen eignen sich eher zu Weissburgunder, Grünem Veltliner und, sofern sie eine gewisse Schärfe aufweisen, zu einem Riesling mit Restsüsse.

Weine aus aller Welt in grosser Auswahl jetzt bei Weinclub.com im Shop

Mit Geflügel harmonieren in erster Linie leichtere Weissweine der Sorten Weissburgunder, Riesling, Grauburgunder oder Chardonnay, alternativ ein leichterer Rosé. Ist das Geflügel aber in kräftigen Marinaden eingelegt oder werden sehr würzige Dips dazu gereicht, trinkt man am besten dieselben Weine wie für Steaks und Schnitzel.

Für in Folie gegrilltem Fisch empfehlen sich mittelkräftige Begleiter wie vom Weissburgunder, Silvaner oder Chardonnay. Direkt auf dem Grill zubereiteter Fisch, sozusagen mit Hautkontakt, verträgt neben kräftigeren Weissweinen wie gehaltvolle Rieslinge und Chardonnays auch ein kräftigerer Rosé oder ein fruchtiger, leichterer Rotwein, etwa ein Spätburgunder oder ein im grossen Holzfass ausgebauter Portugieser.

Auf einen Blick: Die passenden Weine zum Grillgenuss

Auf dem Grill Der passende Begleiter
Grillwurst Mittelkräftiger Weisswein, wie zum Beispiel Silvaner oder Müller-Thurgau. Auch Sauvignon Blancs und kräftige Rosés machen sich gut.
Steak (herzhaft mariniert) Nicht zu schwere Rotweine. Besonders gut machen sich Spätburgunder, Merlot und Tempranillo.
Steak (scharf mariniert) Je schärfer die Marinade desto süsser der Wein. Riesling und Grauburgunder wissen zu überzeugen.
Steak (mild mariniert) Hier ist die Auswahl gross. Kräftige Rieslinge, Silvaner und Grauburgunder passen ebenso gut wie fruchtige Rosés, oder leichte Rotweine wie etwa Spätburgunder und Zweigelt.
Lammkotletts Bordeaux Weine und süditalienische Rotweine harmonieren besonders gut mit dem intensiven Geschmack des Lamm.
Spare Rips Besonders zu empfehlen ist ein opulenter und fruchtiger Shiraz aus Australien.
gegrilltes Gemüse (dezent gewürzt) Sehr gut eignen sich Silvaner, Grauburgunder und Chardonnay. Auch ein leichter Rosé kann überzeugen.
gegrilltes Gemüse (kräftig gewürzt) Weissburgunder und Grüne Veltiner harmonieren prächtig. Ist das Gemüse etwas schärfer, kann auch der Griff zu einem Riesling mit Restsüsse empfehlenswert sein.
Geflügel Zu Geflügel passen leichte Weissweine wie etwa ein Weissburgunder, ein Silvaner oder ein Chardonnay. Zu empfehlen sind auch leichte Rosés.
Fisch (in Folie gegrillt) Auch hier passen Weissburgunder, Silvaner und Chardonnay. Allerdings darf gerne auf mittelkräftige Varianten zurückgegriffen werden.
Fisch (direkt vom Rost) Sehr gehaltvolle Rieslinge und Chardonnays, oder ein kräftiger Rosé. Ebenso harmonisch zeigen sich leichte Spätburgunder und Portugieser aus dem grossen Holzfass.

Über den Autor

Wolfgang Hubert ist seit über 20 Jahren als Weinjournalist, Verkoster und Autor tätig und war bis 2008 außerdem Chefredakteur des Magazins „getränke markt“. Seit Ende 2014 ist er Chefredakteur des Genussmagazins "selection".

Dazu schreibt oder schrieb er regelmässig diverse Beiträge unter anderem für WeinWisser, Vinum, Wein Gourmet, essen & trinken, sowie für renommierte Tages- und Wochenzeitungen.

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Wein.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - das Wein.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.