Frag’ den Sommelier
zurück

Zapfen (Korkschmecker) beim Portwein

7. Januar 2016 17:56

Ist es möglich, dass ein Portwein Zapfen aufweist (korkt) oder gibt es andere Gründe für einen „korkigen“ Geschmack? (Frage von Beat W. aus Schaffhausen)

(Meike Porz) – Selbstverständlich kann auch ein Portwein einen Korkgeschmack haben, den sogenannten „Korkschmecker“. Viele LBV`s (Late Bottled Vintage Port ist aus Wein eines Jahrganges, der 4 bis 6 Jahre im Holzfass reift) und natürlich alle Vintage-Portweine haben einen ganz normalen Korkverschluss, also ist ein Korkschmecker immer möglich.

Zapfen (Korkschmecker) kann es auch bei Portwein geben
Zapfen (Korkschmecker) kann es auch bei Portwein geben

Ursache dafür ist die Anwesenheit von TCA (Trichloranisol), einer äusserst geruchsintensiven chemischen Chlor-Verbindung. Bereits wenige Milliardstel Gramm pro Liter genügen, um den muffig-modrigen Geruch und Fehlgeschmack auszulösen.

Wie kommt nun diese chemische Verbindung in den Naturkork?

Die klassische Quelle für TCA ist die Rinde der Korkeiche, aus der Natur- und technische Korken produziert werden. TCA entsteht durch mikrobiellen Abbau von Verbindungen, die als Bestandteil von Pflanzenschutzmitteln in die Rinde geraten können. Den Korken als Quelle des Korkgeschmacks zu verdächtigen, ist von daher logisch und nachvollziehbar.

Dennoch: Wenn Wein „korkt“, liegt das nicht per se am Naturkorken. Selbst Weine mit anderen Verschlüssen (Kunststoff, Glas) können diesen muffig-modrigen Fehlton aufweisen. Denn die Anwesenheit von TCA ist im Grunde nicht nur in jedem Keller denkbar, sondern auch weit verbreitet.

Im Verlauf der Ursachenforschung haben Experten inzwischen mehrere insbesondere Anisol-Verbindungen als „Korkschmecker“ identifiziert, die sich durch chlorhaltige Reinigungs- und Desinfektionsmittel im Lauf des Kellerbetriebs sowie über Paletten und Verpackungsmaterialien in den Wein schleichen können.

0 0

Über Meike Porz

Als Sommelière und Weinexpertin mit langjähriger Erfahrung in Weinberatung, Weinsensorik und Verkostung unterstützt Meike Porz Weinliebhaber bei der Suche nach dem passenden Wein kompetent.

Auch wer seine persönlichen sensorischen Fertigkeiten im Bezug auf Wein trainieren will, ist bei Meike an der richtigen Stelle.

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Weitere Fragen

Der Beruf des Sommeliers
02.02.2016

Welche Ausbildung benötigt ein Sommelier bzw. was zeichnet einen guten Sommelier aus?

Vorbereitungen für den Weingenuss
01.02.2016

Wenn die Chance besteht eine einmalige exotische Flasche zu trinken, wie kann man sich und den Wein vorbereiten, damit alles optimal wird?

Lagerung von Champagner
31.01.2016

Sollte Champagner stehend oder liegend gelagert werden?

Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Wein.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - das Wein.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.