zurück

Lourensford – Die Wiege des südafrikanischen Weins

Lourensford – Die Wiege des südafrikanischen Weins
Copyright Lourensford Estate

Man könnte meinen, dieses besondere Fleckchen Erde wurde nur geschaffen, um besten Weinen ein zu Hause zu geben. Umgeben von den Hottentots-Holland und den Helderberg Mountains, geborgen in einer einzigartigen Landschaft aus Hügeln und urwüchsiger Natur und beeinflusst von der Nähe der Ozeane lebt das 4.000 Hektar Traditionsweingut Lourensford von der Kraft individueller Mikroklimata. Hier formt sich die ganze Kraft des Kaps der guten Hoffnung in vielschichtigen Weinen.

Eine Wein-Weisheit besagt: Der Boden ist der Vater des Weines, der Rebstock die Mutter und das Klima sein Schicksal. Eine Weisheit, die wahrlich ihre Wurzeln in der Nähe von Kapstadt haben könnte. Hier liegt das Weingut Lourensford. Ein ganz besonderes Fleckchen Erde, das man gut und gerne als die Wiege des südafrikanischen Weinanbaus bezeichnen kann.

Denn es war kein Geringerer als Willem Adriaan van der Stel, der damalige Gouverneur am Kap, der Lourensford Estate im Jahre 1700 gründete. Er erkannte, dass dieser Ort nicht nur ein besonders fruchtbarer war, sondern zugleich auch bis heute von unglaublicher Schönheit geprägt ist.

Ausgesuchte Weine aus Südafrika jetzt bei Weinclub.com kaufen

Schon zu Tagesbeginn nimmt einen die Magie dieses Stück Landes gefangen: Dann wenn die Sonne über den Helderberg Mountains aufbricht, sich ihre Strahlen auf dem Wasser des Bluegum-Dam brechen und allmählich das Tal in ein warmes, fast überirdisches Licht tauchen.

Jetzt streicht eine leichte Brise über die Hottentots-Holland Mountains und umspielt Blätter der Reben. In diesen stillen und doch so beeindruckenden Momenten kann man sich nur allzu zu gut vorstellen kann, warum das einstige Staatsoberhaupt genau diesen Ort für den ersten Weinanbau am Kap auswählte.

Eine kleine Genusswelt am anderen Ende der Erde

Lourensford Estate ist Vorbild in Sachen Biodiversität
Lourensford Estate ist Vorbild in Sachen Biodiversität

Es ist auch diese einzigartige Lage, die sich – dank der verschiedenen Niveaus – in unterschiedliche, individuelle Mikroklimata teilt. Aufgrund der Größe bietet das Weingut genügend Raum und somit auch die Freiheit, die Weinreben nur in den besten Lagen mit den besten klimatischen Einflüssen und dem besten Boden zu pflanzen.

Dabei sind bei all der Dimension lediglich 135 Hektar mit Reben bestockt. Denn Lourensford Estate ist viel mehr als ein reines Weingut. Es ist ein Eldorado der Fruchtbarkeit, der Landwirtschaft und der Nachhaltigkeit (10 Prozent der Einnahmen werden hier in den Erhalt der Natur investiert).

Längst gilt es als Vorbild in Sachen Biodiversität – und als ein lebendiges Paradies: 65.000 Regenbogenforellen tummeln sich hier in den Gewässern und auf über 200 Hektar reifen knackige Äpfel, saftige Birnen und aromatische Pflaumen, die von Bienenvölkern aus den eigenen Stöcken umschwirrt werden.

In der Kaffeerösterei lässt es sich herrlich aushalten, das weingutseigene Restaurant Millhouse Kitchen gehört zu einem der besten in der Weinregion, wer mag kann sich einen Picknickkorb packen lassen und in den Weinbergen den Genuss zelebrieren und wer sonntags kommt, sollte in keinem Fall den Markt mit seinen frischen Produkten und kunstvollen Handarbeitsstücken verpassen.

Weine, die Südafrikas Potential einfangen

Schnell wird einem bewusst: Lourensford Estate ist ein ganzheitliches Genuss-Konzept. Eine eigene kleine Welt. Und eine Philosophie. Diese wird auf Lourensford Estate in drei verschiedenen Linien abgefüllt: Die Weine der Einstiegslinie Eden Crest sind sortentypisch und leicht zugänglich – perfekte Jeden-Tag-Weine.

Die mittlere Ebene bilden die Weine der River Garden-Range. An der Spitze stehen die Weine der Lourensford-Range, dessen Shiraz sowie Shiraz-Viognier im südafrikanischen Weinguide John Platter mit bis zu 4,5* ausgezeichnet wurden. In diesen Tropfen steckt das volle Aromenpotential und die Kraft der besten Weinlagen.

Über 600 Weine aus Südafrika jetzt bei Weinclub.com im Shop

Als Tüpfelchen auf dem i setzt Kellermeister Hannes Nel seine Winemaker’s Selection drauf und zeigt in dieser limitierten Selektion klar und mit viel Fingerspitzengefühl das Handwerk, die Liebe zum Wein und die Kraft einzelner Lagen. Balance, Feinheit und Eleganz prägen seine Weine.

Die Verschmelzung der Weinwelten

Bis heute sind es die französischen Rebsorten – von Sauvignon Blanc bis Viognier, von Merlot bis Syrah – die das Weinbild des Weinguts ausmachen. Französische Reben für einen frankophil betonten Ausbau. Dabei geht es dem Team um Besitzer Dr. Christo Wiese nicht darum, das eigene Potential zu verstecken und sich an der alten Weinwelt – an Europa – festzubeißen.

Viel mehr zeigen sie mit diesem Weg, dass die neue Weinwelt durchaus mit den großen Namen aus Frankreich, Italien und Co. mithalten kann – und dabei eine erfrischende und lebendige Eigenständigkeit besitzt. Eben Weine, die vom Vater – der Erde – , der Mutter – dem Rebstock – und dem Schicksal geprägt sind. Und von Menschen, die ihr Land und dieses ganz besondere Fleckchen Erde lieben – und seine Geschichte in flüssiger Form der Welt erzählen wollen.

Weitere Informationen unter www.lourensford.co.za

Über die Autorin

Es gibt sie ganz selten. Doch Anja Hanke hat das grosse Glück zu ihnen zu gehören: Den Menschen, die ihr Hobby zum Beruf machen konnten.

Sie liebt gutes Essen, handgefertigte Weine, erlesene Produkte und diese Verbindung an den verschiedensten Orten dieser Welt einzufangen – und für ihre Leser genussvoll aufzubereiten.

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Weitere Artikel

Ein Wein verbeugt sich vor Max Schubert

Max Schubert steht für neuen Weinstil und förderte bei Penfolds die Bin-Weine. Größtes Vermächtnis bleibt der Grange Hermitage, der australische Weingeschichte schrieb.

Die Familie Weinviertel aus Österreich

Zielstrebig ist das Weingut Pfaffl zu einem der prominentesten Erzeuger Österreichs aufgestiegen. Die Ambitionen der Winzerfamilie gehen weit über Pfefferl-Weisswein hinaus.

Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Wein.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - das Wein.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.