zurück

Raffinierte Bouillabaisse mit Aioli und Baguette

Raffinierte Bouillabaisse mit Aioli und Baguette
Copyright Stockfood
Für die Suppe
3-4 rote Meerbarben, küchenfertig
2-3 Sardinen, küchenfertig
12 Miesmuscheln
150 g Lachsfilet
150 g Kabeljaufilet
150 g Rotbarbenfilet
8 Riesengarnelen, küchenfertig, geschält
2 EL Olivenöl
1 Bund Suppengemüse
1-2 Tomaten
2 Zwiebeln
50 g Ingwer
1 TL scharfes Currypulver
1 l Fischfond
1 EL gehackte Petersilie
1 Fleischtomate
Für die Aioli
4 Knoblauchzehen
7 EL Olivenöl
2 Eigelb
etwas Cayennepfeffer
Ausserdem
1 TL Zucker
1 Msp. gemahlener Safran
100 ml trockener Sherry
Geröstetes Baguette, zum Servieren
Kalorien
706
Zubereitung
45 Min
Schwierigkeit
Leicht

Zubereitung

1
Die Meerbarben und Sardinen waschen und in grobe Stücke schneiden. In einem grossen Topf Olivenöl erhitzen und die Fischstücke darin anbraten. Das Suppengemüse und die Tomaten waschen und putzen. Die Zwiebeln und den Ingwer schälen.
2
Alles klein schneiden und mit dem Currypulver zum Fisch geben und kurz andünsten. Den Fond aufgiessen, aufkochen, die Hitze reduzieren und die Brühe mit den Fischstücken ca. 1 Stunde leise köcheln lassen.
3
Inzwischen die Muscheln waschen, gründlich bürsten und bereits geöffnete Muscheln wegwerfen. Die Fischfilets waschen, in mundgerechte Stücke schneiden, mit dem Zitronensaft beträufeln und leicht salzen und pfeffern.
4
Die Riesengarnelen waschen und abtropfen lassen. Die Fleischtomate überbrühen, abschrecken, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Für die Aioli den Knoblauch schälen und mit den übrigen Zutaten für die Aioli im Mixer oder mit dem Pürierstab cremig aufschlagen, abschmecken und kalt stellen.
5
Den Fischfond durch ein Sieb abgiessen und erneut erhitzen. Die Muscheln, Fischfiletstücke und Garnelen in die Suppe geben und zugedeckt ca. 5 Minuten leise köcheln lassen. Die Tomaten und Petersilie zugeben, mit Salz, Zucker, Pfeffer, Safran und Sherry würzen und abschmecken. Die Aioli und das geröstete Baguette dazureichen.


Weinempfehlungen

Zur Bouillabaisse passen trockene und fruchtbetonte Weissweine ohne Holzeinfluss mit lebendiger Säurestruktur und einer gewissen Mineralität, die den vielfältigen Geschmackskomponenten dieses kräftigen Fischeintopfes etwas entgegensetzen können.

Hier empfiehlt sich ein Sancerre von der Loire oder auch ein Entre Deux Mers, eine Weisswein-Cuvée aus Semillon, Sauvignon Blanc und Muscadelle aus dem Bordeaux. Die betonten Fruchtaromen des Sauvignon Blanc unterstreichen dabei hervorragend die vielschichtigen Aromen der Bouillabaisse.

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

hergen Wiegner

Hallo,
ein schönes Rezept. Aaaaber: Der Rezeptdruck ist ja abartig. Ein unnütz großes Foto, dafür der Text nur mit Lupe zu lesen - großartig geht anders.

Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Wein.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - das Wein.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.