zurück

Rotwein stoppt das Altern – bei 2000 Litern am Tag

10. März 2017 14:30

GROSSBRITANNIEN (London) – Es klang wie eine gute Nachricht: US-Forscher haben den Beweis erbracht, dass ein Stoff im Rotwein den Alterungsprozess verlangsamt. Doch britische Beamte haben nachgerechnet – man müsste jeden Tag 2500 Flaschen trinken, um einen Effekt zu erzielen.  

Von Ruth Preywisch

Die US-Forscher hatten in einer Studie an Mäusen nachgewiesen, dass ein Stoff namens Resveratrol dazu beiträgt, die Alterung von Muskeln zu verhindern. Resveratrol kommt in Rotwein häufig vor, ein Umstand, den die Forscher nutzten um ihre Ergebnisse publikumswirksam an den Mann und die Frau zu bringen. Mit der Überschrift „Wein stoppt den Alterungsprozess“ ging die Studie in den britischen Medien viral.

Wein – nicht nur fein, sondern auch ein Jungbrunnen?
Wein – nicht nur fein sondern auch ein Jungbrunnen?

So sehr, dass sich britische Gesundheitsbeamte gezwungen sahen, das ganze einmal nachzurechnen. Die Mäuse in der Studie wurden nach dem ersten Lebensjahr ein Jahr lang mit 400 mg Resveratrol pro Tag pro Kilogramm Körpergewicht gefüttert. Bei den dann zweijährigen Mäusen hatte sich der Alterungsprozess der Muskeln gegenüber der Vergleichsgruppe sichtbar verlangsamt.  Resveratrol beeinflusst laut der Studie direkt die neuromuskulären Übergänge und hält die Muskeln dadurch jung.

Das klingt so, als hätten die Forscher wirklich den langersehnten Jungbrunnen gefunden. Aber der Schluss, das dieser Effekt durch den Genuss von Rotwein umsetzbar ist, liess die britischen Beamten zweifeln. Der Grund: Rotwein enthält zwar Resveratrol, aber nicht in grossen Mengen. Die variiert je nach Wein zwischen 0,2 bis 12,6 mg pro Liter. Um auf die in der Studie genutzte Menge zu kommen, müsste eine Frau mit einem Gewicht von 70 kg 28 g Resveratrol pro Tag brauchen. Um diese Menge zu erreichen, müsste sie mehr als 2.000 Liter oder 2.666 Flaschen Rotwein täglich trinken. Und Männer nochmal mehr.

Die Beamten empfehlen deshalb, besser auf die zweite gute Nachricht aus der Studie zu setzen. Es wurde nämlich nicht nur untersucht, ob Resveratrol eine positive Wirkung auf den Alterungsprozess besitzt, sondern ob diese mit der Wirkung von gesunder Ernährung und körperlichem Training gleichziehen kann.

Es ist nämlich bereits bewiesen, dass diese Kombination das Altern verlangsamt. Und sie hat einen grossen Vorteil gegenüber der Rotwein-Methode: Man bekommt dann davon sogar noch selbst etwas mit!

0 0

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Weitere News

Verloren geglaubte Rebsorte weckt Hoffnung
20.09.2017

FRANKREICH (Saint-Mont) – Die lange verloren geglaubte Rebsorte Tardif weckt Hoffnungen bei Frankreichs Winzern. Sie wurde auf Drängen der Weingenossenschaft Plaimont gerade wieder zugelassen und könnte den Winzern helfen, dem Klimawandel zu trotzen. Weiterlesen

Die Lichtfarbe verändert den Weingeschmack
15.09.2017

DEUTSCHLAND (Mainz) – Ihr Lieblingswein schmeckt plötzlich anders als sonst? Das muss nicht am Inhalt liegen, wie Forscher jetzt herausfanden, kann es kann auch sein, dass es mit der Farbe der Umgebung zusammenhängt. Weiterlesen

Investor kauft Château Phélan Ségur
08.09.2017

FRANKREICH (Bordeaux) – Eines der renommiertesten Weingüter in Bordeaux, das Château Phélan Ségur, wechselte für eine unbekannte Summe den Besitzer und ist jetzt in der Hand des belgischen Geschäftsmanns Philippe Van de Vyvere. Weiterlesen

Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Wein.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - das Wein.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.