zurück

Ältester Wein ist 8000 Jahre alt

17. November 2017 21:31

GEORGIEN (Tiflis) – Die Anfänge des Weinbaus liegen offenbar weit länger zurück, als bisher angenommen. In Georgien haben Forscher Hinweise gefunden die darauf hindeuten, dass in der Region bereits vor 7800 bis 8000 Jahren Weinbau betrieben wurde.

Von Ruth Preywisch

Archäologen der US-amerikanischen University of Pennsylvania haben Weinspuren an Tongefässen untersucht, die in den vergangenen Jahren auf dem Gebiet des heutigen Georgiens gefunden wurden. Patrick McGovern und seine Kollegen konnten in den Tongefässen Weinsäure und weitere für Wein typische Substanzen nachweisen. Ihre Ergebnisse präsentieren die Forscher in den „Proceedings“ der US-Nationalen Akademie der Wissenschaften.

 Immer wieder werden in georgischen Ausgrabungsstätten Gefässe gefunden, die Weinkonsum bereits vor tausenden Jahren belegen.
In georgischen Ausgrabungsstätten wurden Gefässe gefunden, die Weinkonsum bereits vor tausenden Jahren belegen.

Die Forscher analysierten 18 Gefässscherben, die zwischen 2012 und 2016 an zwei Ausgrabungsstätten etwa 50 Kilometer südlich von Tiflis gefunden worden waren: Shulaveris Gora und Gadachrili Gora. Mittels der Radiokarbon-Methode konnte das Alter der Scherben auf bis zu 7900 Jahre bestimmt werden. Neben den Scherben selbst wurde auch die sie umgebende Erde untersucht. Dort fanden sich ebenfalls Spuren von Weinsäure, aber auch Spuren von den Kernen der verwendeten Trauben.

„Wir glauben, dass dies das älteste Beispiel für die Domestizierung einer wildwachsenden eurasischen Weinrebe ist, die ausschliesslich für die Herstellung von Wein bestimmt war“, sagte Co-Autor Stephen Batiuk von der University of Toronto in Kanada. Von der damals verwendeten Weinrebe seien heute etwa 10.000 Varianten bekannt. „Allein in Georgien gibt es über 500 Sorten Wein, was darauf hindeutet, dass die Trauben in der Region seit Langem domestiziert und gekreuzt werden.“

Die Wissenschaftler weisen aber darauf hin, dass mit der jetzt gemachten Entdeckung nicht entschieden sei, in welcher Region der Weinanbau begonnen habe. „Es ist unmöglich, dieser Region in diesem Stadium der Untersuchung Priorität zuzuweisen. Viel mehr Ausgrabungen und die Sammlung von Wildreben für die Erbgutanalyse sind erforderlich“, sagte Patrick McGovern. Bisher galten Tongefässe von der Ausgrabungsstätte Hajji Firuz Tepe in Iran mit einem Alter von bis zu 7400 Jahren als älteste Zeugnisse der Weinherstellung.

Archäologische Funde vom Gelben Fluss in China weisen gar auf ein vergorenes Getränk aus Wildreben von vor 9000 Jahren hin. Dieses war aber kein reiner Traubenwein, sondern eine Mischung aus vergorenen Wildreben, Weissdornfruchtwein, Reisbier und Honigmet. Generell wird in Georgien im Gegensatz zu anderen Ländern der Region die Archäologie sehr intensiv und professionell betrieben.

Experten gehen deshalb davon aus, dass es in dem Land einfach mehr verwertbare Fundstücke gibt, als in anderen Ländern. Es könnte also gut sein, dass irgendwann ein Tongefäss mit Weinspuren in Aserbaidschan oder Armenien auftaucht, das noch älter ist.

0 0

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Weitere News

Wein und Sekt werden teurer
18.12.2017

DEUTSCHLAND (Freyburg) – Wein- und Sektliebhaber werden im kommenden Jahr tiefer in die Taschen greifen müssen. Das erwartet zumindest der Sekthersteller Rotkäppchen-Mumm, er geht davon aus, dass die Preise für die beiden Genussgetränke wohl leicht ansteigen werden. Weiterlesen

Glühwein ist nicht gleich Glühwein
08.12.2017

DEUTSCHLAND (Mainz) – Beim Bummel über die Weihnachtsmärkte darf für viele von uns ein Glühwein nicht fehlen. Er ist das Lieblingsgetränk in der Adventszeit. Doch Glühwein ist nicht gleich Glühwein. Es gibt erhebliche Qualitätsunterschiede. Weiterlesen

Fruchtfliegen schaden dem Weingeschmack
03.12.2017

SCHWEDEN (Uppsala) – Schon eine weibliche Fruchtfliege reicht aus, um den Geschmack einer ganzen Weinflasche zu verändern. Schuld daran sind ihre Hormone. Zum Glück sind diese dem Alkohol weit weniger zugetan als die Männchen. Weiterlesen

Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Wein.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - das Wein.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.