zurück

Rioja

Rioja
Copyright iStockphoto Eloi_Omella

Allgemeines

Das Rioja ist ein bedeutendes spanisches Rebbaugebiet von Weltrang, das sich über die Regionen Rioja, das Baskenland sowie Navarra erstreckt. Das Klima des Rioja ist kontinental. Die kantabrischen Berge entlang des Ebro erzeugen ein besonderes Mikroklima und schützen das Rioja ausserdem vor den starken Winden, welche für diese Region typisch sind.

Der Rebbau im Rioja hat eine lange Tradition und lässt sich über viele Jahrhunderte bis auf die Phönizier und Keltiberer zurückverfolgen. Wie es so häufig der Fall war, wurde der Rebbau auch in dieser Region entscheidend von Klöstern vorangetrieben, die oft grosse Weingärten hatten. Der Umstand, dass Exporte von Wein in andere Regionen Spaniens bereits im 13. Jahrhundert dokumentiert wurden, lässt auf den Beginn einer Spezialisierung auf den professionellen Rebbau in diesem Zeitraum schliessen.

Teilgebeite des Rioja

Aufgegliedert wird das Rioja in Rioja Alta, das sich oberhalb des Ebro-Beckens befindet, Rioja Baja unterhalb des Ebro-Beckens und Rioja Alavesa, das zur Provinz Àlava im Baskenland gehört. Rioja Alavesa und Rioja Alta erstrecken sich leicht erhöht in der Nähe der Berge. Das Klima ist dort kühler und durch mehr Niederschläge gekennzeichnet als im Rioja Baja, welches im Südosten etwas niedriger gelegen ist.

Rioja Alta liegt im Westen der Region und höher als die anderen Zonen. Diese Erhabenheit führt zu einer kürzeren Wachstumssaison, welche fruchtige Anklänge und leichtere Weine bedingt. Während Rioja Alavesa ein ähnliches Klima wie Rioja Alta aufweist, werden hier Weine mit vollerem Körper und einem höheren Säuregehalt produziert. Die Weingärten dieser Zone sind weniger dicht bepflanzt, da die Reben auf dem nährstoffarmen Boden sonst Qualitätseinbussen verzeichnen könnten.

Im Gegensatz zum kontinentalen Klima der Rioja Alta und Alavesa, wird das Rioja Baja vom mediterranen Klima beeinflusst, was in dieser Zone höhere Durchschnittstemperaturen und weniger Niederschlag zur Folge hat. Dürre ist deswegen auch ein grosses Problem für die hiesigen Winzer; seit den 1990er Jahren ist es daher gestattet, die Reben künstlich zu bewässern, um diesem Übel vorzubeugen. Oft haben die Weine einen hohen Alkoholgehalt und weisen eine wenig ausgeprägte Säure und Aroma auf. Deswegen werden sie in der Regel in Cuveés mit anderen Rioja-Weiden assembliert.

Das Rioja war das erste Anbaugebiet in Spanien, das 1991 mit der Herkunftsbezeichnung DOC (Denominación de Origen Calificada) ausgezeichnet wurde. Die einzige andere DOC Region ist bis heute das Priorat in der Region Katalonien.

 

Weinausbau

Die Gesamtanbaufläche des Rioja beträgt circa 61000 ha. Während die mehr als 20000 Winzer grösstenteils die berühmten Rotweine produzieren, werden auf ca. 15 % der Anbaufläche auch Rosé und Weissweinsorten angebaut. Bei den roten Rebsorten liegt mit über 60 Prozent der Tempranillo vorne, gefolgt von Mazuelo (ca. vier Prozent) und Graciano (ca. ein Prozent). Für Weissweine wird hingegen fast ausschliesslich die Rebsorte Viura angebaut, welche die wichtigste weisse Rebsorte in Nordspanien ist.

Typischerweise reift ein Grossteil der Rotweine nach der Hauptgärung in Holz-, Edelstahl oder Betontanks im Barrique. Barriquereifung und Anklänge von Vanillearomen sind bekannte Markenzeichen der Rioja-Weine. Während es im Rioja nur wenige Einzellagen gibt, könnten Freunde des exklusiven Genusses und individueller Weine Freude an den sogenannten ‚Vinos de Autor‘ finden.

Dabei handelt es sich um limitierte Weine, die aus selektierten Trauben von Jahrgängen besonders hoher Qualität hergestellt werden. Die Betriebe, die diese Weine produzieren, situieren sich grösstenteils im baskischen Teil des Rioja. Einige dieser sehr individuellen Weine werden zu hohen Preisen verkauft.

 

 

 

Weitere Themen

Trends aus Rioja – Traditionell oder modern?

Nach dem jahrzehntelang anhaltenden Trend, Rioja-Weine im internationalen modernen Stil zu produzieren, gibt es nun wieder ein Umdenken hin zu traditionellen Weinen.

Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Wein.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - das Wein.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.