zurück

Weissweinparadies Cormòns – ein Kurztrip ins Friaul

Weissweinparadies Cormòns – ein Kurztrip ins Friaul
Copyright Stockfood

Die Region Friaul ist für ihre Weissweine berühmt. Wer aber nur wenig Zeit hat, sollte unbedingt nach Cormòns fahren. In dem schönen Städtchen in der Nähe von Udine gibt es eine erstaunliche Konzentration von Top-Weissweinerzeugern, die man auch etwa während eines verlängerten Wochenendes aufsuchen kann. Es lohnt sich.

Im Grunde müsste auf dem Wappen der Stadt statt einem Herz und einer Burg ein grosses Weinglas zu sehen sein. Schliesslich steht Cormòns im Ruf, eines der bekanntesten Zentren der gehobenen italienischen Weissweinkultur zu sein. Tatsache ist, dass es hier eine überaus bemerkenswerte Anzahl der besten Weissweine des Landes gibt. Einige davon können auch im internationalen Wettkampf um die höchsten Punktbewertungen eine gewichtige Rolle spielen.

Die leckersten Weine aus der Region Friaul online kaufen bei Weinclub.com

Einen ersten Einblick erhält man in der gut bestückten Enoteca in der Piazza XXIV Maggio im Zentrum des Städtchens. Hier können in aller Ruhe Weine von über 30 Winzern verkostet werden. Darunter auch einige Topgewächse von Livio Felluga, der als Patriarch der friaulischen Weinwirtschaft verehrt wird.

Tradition und Weitsicht

Felluga gründete in den 1950er Jahren seine erste Kellerei in Cormòns und pflanzte Rebsorten an, über die seine Kollegen damals spöttelten. Etwa 10 Jahre später wurde er dann durch seine hochwertigen Weissweine berühmt. Spott ade. Zu den Stars zählt der Terre Alte Bianco, eine nach gelben und tropischen Früchten, Rosinen, Mandeln und Kräuter duftende Cuvée aus Sauvignon, Pinot Bianco und Friulano. Sie geniesst internationalen Ruf und hat das Image der Stadt als Weissweinparadies mitbegründet.

Es gibt auch andere Gründe für den Ruhm. „Cormòns ist das Zentrum der Anbaugebiete Collio und Isonzo, die beide seit langem einen hervorragenden Ruf geniessen“, erläutert Mauro Mauri vom Weingut Borgo San Daniele. „Ausserdem können wir auf eine sehr lange Weinbautradition zurückblicken. Zuerst kamen die Römer, dann die Venezianer, danach die Habsburger und unsere Vorfahren haben sich jeweils deren Know-how bewahrt und weiter verfeinert.“ Solche Konstellationen gibt es zwar auch in vielen anderen Regionen, aber die Bewohner von Cormòns müssen besonders gut aufgepasst haben.

Etwa die Vorfahren von Mauro Mauri, der zusammen mit seiner Schwester Alessandra ein Weingut führt, das im Ausland zwar weitgehend unbekannt, in Friaul aber zu den Topadressen zählt. Seit der Übernahme der vom Grossvater geerbten Rebflächen im Jahr 1990 haben sie sich nach und nach den Ruf als Weissweinvirtuosen erarbeitet. Nach einigen Jahren des Experimentierens und der Umstellung auf biologische Anbauweise fanden sie schliesslich ihren Stil, der sich in ausdruckstarken, komplexen und zugleich eleganten Weinen ausdrückt.

Starke Cuvées und tolle Rebsortenweine

Das alljährliche Resultat von Mauros Bemühungen sind drei Weissweine, die keine Konkurrenz scheuen brauchen. Mal steht der Pinot Grigio mit seinen Aromen aus Birnen und würzigen Noten mit einem Touch von gerösteten Mandeln bei den Bewertungen in der italienischen Presse ganz vorne. Ein anderes Mal gebührt dem Arbis Blanc, eine im Barrique ausgebaute Cuvée aus Chardonnay, Sauvignon, Pinot Bianco und Friuliano, mit seinem Duft nach gelben Früchten, Blumen, Kräutern und Akazienhonig der erste Platz im betriebsinternen Ranking.

Meist jedoch steht der Friuliano mit seinen komplexen Aromen aus gelben und grünen Früchten, gepaart mit dem Duft frischer Wiesenblumen und dem sortentypischen Mandelton im langen Nachhall ganz oben.

Die Sorte Friuliano ist auch ein wichtiger Bestandteil der international hoch gelobten Cuvée namens Fosarin von Fabio Coser. Der Wein aus Friuliano, Malvasia und Pinot Bianco duftet nach gelben Früchten, Mandeln sowie würzigen Noten und glänzt mit seinem fruchtigen Abgang. Noch auf dem Weg nach oben befindet sich dagegen das Weingut Roberto Picéch. Der beste Wein ist nach der kleinen Tochter Athena benannt. Ein üppig-fruchtiger Friuliano mit Blumen- und Haselnussduft, den es bisher nur in Magnumflaschen gibt.

Auf Grund der gelungenen Mischung aus renommierten Winzern und ehrgeizigen Newcomern wird Cormòns seinen Ruf als Weissweinparadies sicher noch lange aufrechterhalten können. Ich werde das bald einmal wieder überprüfen.

Adressen:

Weingüter:

Borgo San Daniele, Hervorragende Weissweine sowie eine rare rote Top-Cuvée. www.borgosandaniele.it

Colle Duga, Starker Friuliano und sehr gute Weissweine aus internationalen Sorten. www.colleduga.com

Livio Felluga, Sehr gute bis herausragende Weissweine. Sede sociale Via Risorgimento 1, 34071 Cormons. www.liviofelluga.it

Edi Keber, Der Collio Bianco zählt zu den besten Weissweinen Italiens. www.edi.keber.it

Thomas Kitzmüller, Hervorragender Friuliano und sehr guter Sauvignon Blanc. www.vinikitzmueller.com

Roberto Picéch, Sehr gute Weissweine vor allem aus autochthonen Sorten. www.picech.com

Dario Raccaro, Top-Weine aus Friulano und Malvasia. Tel. 0039 0481.61425.

Ronco dei Tassi, Hervorragende Weissweine, etwa der Ribolla Gialla. www.roncodeitassi.it

Einkaufen:

Enoteca di Cormòns, Neben einer reichen Auswahl von Weinen örtlicher Winzer gibt es auch eine Auswahl von Schinken-, Salami- und Käsespezialitäten dieser Stadt. www.enoteca-cormons.it

Fahrtipp:

Eine Spritztour auf einer gelben Vespa durch das Collio bietet ein Verbund von 32 Winzern und Wirten rund um Cormons. Für Hausgäste gratis und inklusive Helm. www.enoteca-cormons.it oder www.lasubida.it.

Über den Autor

Wolfgang Hubert ist seit über 20 Jahren als Weinjournalist, Verkoster und Autor tätig und war bis 2008 außerdem Chefredakteur des Magazins „getränke markt“. Seit Ende 2014 ist er Chefredakteur des Genussmagazins "selection".

Dazu schreibt oder schrieb er regelmässig diverse Beiträge unter anderem für WeinWisser, Vinum, Wein Gourmet, essen & trinken, sowie für renommierte Tages- und Wochenzeitungen.

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Wein.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - das Wein.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.