zurück

Weinblick5 – Jungwinzer-Power aus Rheinhessen

Weinblick5 – Jungwinzer-Power aus Rheinhessen
Copyright weinblick5

Eine Gruppe von jungen Weinmachern bringt frischen Wind in die rheinhessische Weinbaugemeinde Alsheim. Sie verbindet die Lust auf die Vielfalt, die ihre Heimat zu bieten hat.

Fährt man mit dem Auto von der Bundesstrasse 9 Richtung Alsheim ab, fällt einem sofort ein Schild in den Weinbergen mit der Lagenbezeichung „Rheinblick“ auf. Rheinblick, Weinblick – das klingt doch sehr ähnlich. Das ist doch kein Zufall?

Erlesene Rotweine aus Rheinhessen jetzt bei Weinclub.com kaufen

Nein, tatsächlich nicht, klären die Jungwinzer aus dem rheinhessischen Weinort auf. „Früher gab es hier ein Weinfest, das angelehnt an den Lagennamen ‚Rheinblick-Fest‘ hiess,“ berichtet Juliane Eller. Vor einigen Jahren wurden sie und ihre Jungwinzer-Kollegen Johannes Balzhäuser, Matthias Eckelmann, Reinhard Seidel und Ben Wichert vom örtlichen Verkehrsverein gefragt, ob sie die Veranstaltung fortführen wollten.

Die meisten von ihnen waren zu diesem Zeitpunkt gerade dabei, die Weingüter der Eltern zu übernehmen oder eigene Weinlinien zu kreieren. „Wir waren sofort begeistert – wir kennen uns ja alle noch aus der Schule“, berichtet Johannes Balzhäuser. „Das war ein schöner Anlass, um sich wieder zusammen zu finden.“ Um den Neustart zu dokumentieren, benannten sie das Fest in „Weinblick“ um. So wurde im Jahr 2013 die Gruppe „weinblick5“ geboren.

Weinfässer des Gemeinschaftsprojekts weinblick5
Weinfässer des Gemeinschaftsprojekts weinblick5

Wie sie das neue Fest angehen, zeigt exemplarisch, was die junge Winzergeneration anders macht: Man tritt nicht mehr als Einzelkämpfer auf, sondern bündelt seine Kräfte. „Auf dem Weinblick-Fest gibt es nur einen grossen Weinstand von uns allen. Jeder verkauft auch mal den Wein vom anderen“, erklärt Matthias Eckelmann.

Und auch ansonsten arbeiten die Jungwinzer enger zusammen: „Jedes Jahr, bevor der neue Jahrgang abgefüllt wird, treffen wir uns, um gemeinsam unsere Weine zu probieren und den anderen Feedback zu geben“, berichtet Johannes Balzhäuser. Die Konkurrenz in den eigenen Keller schauen lassen – das wäre für viele Winzer älterer Generationen eher nicht denkbar. Aber viele Junge, in Alsheim und anderswo, erkennen das Potenzial, das im Netzwerken steckt – besonders in einer Region wie Rheinhessen.

Bis etwa zur Jahrtausendwende kannte man Rheinhessen, Deutschlands flächenmässig grösste Weinregion, kaum als Herkunft von qualitativ hochwertigen Weinen, sondern eher als Lieferant grosser, aber einfacher Mengen. Seitdem tut sich dort aber viel, was zu einem Gutteil ambitionierten Jungwinzern zu verdanken ist. Denn dass Rheinhessen insgesamt im Ansehen der Weinkenner steigt, hat auch damit zu tun, dass viele Weinerzeuger sich zusammentun und gemeinsam an der Qualität arbeiten.

Eine Stärke Rheinhessens ist aber auch seine Vielfalt: von Rebsorten, von Weinstilen und von Böden. Deshalb legen die weinblick5-Mitglieder auch Wert darauf, dass jeder – bei allem, was sie sonst verbindet – ein Sortiment mit eigener Handschrift hat. Schon die Werdegänge der Winzer sind sehr unterschiedlich: Juliane Eller und Reinhard Seidel haben an der Hochschule Geisenheim (Rheingau) ihr Weinbaustudium absolviert. Johannes Balzhäuser studierte Agrarwissenschaften in Stuttgart-Hohenheim.

Matthias Eckelmann legte nach seiner Winzerlehre und der Fachschule für Weinbau und Önologie in Oppenheim (Rheinhessen) eine Meisterprüfung ab. Ben Wichert bildete sich nach der Winzerausbildung mit einem Sommelierkurs in Koblenz weiter. Alle Weine der Gruppenmitglieder kommen von Alsheimer Weinbergen, „aber die Böden hier sind sehr abwechslungsreich, und ausserdem geht es jeder von uns anders an. Riesling aus derselben Lage schmeckt bei jedem von uns anders“, schwärmt Juliane Eller.

In der Kollektion von Reinhard Seidel spielen Grau- und Weissburgunder die Hauptrollen, und mit Spannung erwartet wird sein unfiltrierter Cabernet Sauvignon aus dem Barrique, den er vom Jahrgang 2015 erstmals abgefüllt hat. Er verrät ausserdem: „Ich plane auch eine eine edelsüsse Auslese, so als eine Art Gimmick. Für Edelsüsses habe ich eine heimliche Schwäche.“ Ansonsten stehen in der Gruppe die trockenen Weine im Vordergrund.

1/5
Johannes Balzhäuser - Copyright weinblick5

Matthias Eckelmann hat seinen als ersten eigenen Wein im elterlichen Weingut eine trockene Riesling-Auslese aus der Lage hergestellt, aus vollreifem Lesegut bei reduzierten Erträgen – ein Produkt aus seiner Meisterprüfung. Daneben erfreue sich der Merlot seines Familienweinguts grosser Beliebtheit. Juliane Eller legt ihren Schwerpunkt auf Riesling und Spätburgunder in filigranem und geradlinigem Stil, die sie alle in Spontangärung ausbaut, also nur mit wilden Hefen.

Johannes Balzhäusers Flaggschiffwein ist ein Riesling aus der Einzellage Alsheimer Kälbchen, in Zukunft will er sich aber besonders auf Weine aus internationalen Sorten wie Chardonnay, Shiraz und Cabernet Sauvignon konzentrieren. Etwas aus der Reihe tanzt Ben Wichert: Er hat sich inzwischen beruflich umorientiert, unterstützt seine ehemaligen Kollegen aber noch immer mit Rat und Tat.

Als neuestes Projekt hat die Winzergruppe gerade ihren ersten Gemeinschaftswein abgefüllt: Der „High Five“ ist eine trockene Cuvée, zu dem alle Lesegut und Expertise beigesteuert haben. Dieser sommerlich-jugendlich anmutende Weisswein mit leichtem Schmelz und feinen gelben Fruchtnoten geht als Allround-Talent ins Rennen: ob als Essensbegleiter zu leichter und regionaler Küche, als Terrassenwein oder als Partyfreund. „Wir hatten mehrere verschiedene Rebsorten ausprobiert, und diese Kombination von Chardonnay und Weissburgunder fanden wir am stimmigsten“, erklärt Juliane Eller.

Die besten Weissweine aus Deutschland jetzt bei Weinclub.com kaufen

Und schon wird es wieder Zeit, das nächst Weinblick-Fest vorzubereiten, das in diesem Juli in die fünfte Runde geht. Die Alsheimer jedenfalls scheint’s zu freuen, wie Reinhard Seidel berichtet: „Letzte Woche kam ein Kunde aus dem Ort zu mir und fragte: Wann findet denn das nächste Fest statt? Ich muss jetzt meinen Urlaub planen.“

Mehr Infos unter: weinblick5.com

Über die Autorin

Alice Gundlach arbeitet seit 2005 als Journalistin, seit 2011 ist sie freie Autorin mit den Schwerpunkten Wein und Food. Davor schrieb sie schon als angestellte Redakteurin regelmässig über Weinthemen.

Sie ist spezialisiert auf die Weinregionen Deutschlands und Italiens.

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Alice Gundlach

@Peter Wahn
Lieber Herr Wahn,
Sie haben natürlich völlig Recht, vielen Dank für den Hinweis. Der Fehler wurde im Artikel korrigiert.

Peter Wahn

"Frischen Wind in die grösste Weinbaugemeinde Rheinhessens...." ??? Interessante Recherche, ist Alsheim doch lediglich die 5.-größte Weinbaugemeinde Rheinhessens. Auch Nierstein behauptet es auf seiner Homepage von sich (Mit fast 1.000 Hektar Weinbergsfläche ist Nierstein die größte weinbautreibende Gemeinde am Rhein.) Es sind aber weder Alsheim noch Nierstein, ein Blick in Wikipedia hätte schon ausgereicht.

Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Wein.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - das Wein.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.