zurück

Das Weingut Heger – edler Burgunder-Dreiklang

Das Weingut Heger – edler Burgunder-Dreiklang
Copyright Die Weinkerle

Joachim Heger vom badischen Weingut Dr. Heger zählt seit Anfang der 1990er Jahre zu den deutschen Toperzeugern und gilt als Spezialist für Burgunder aller Art. Besonders überzeugend sind dabei seine Großen Gewächse vom Weiß- und Grauburgunder, mit denen er weltweit überzeugen kann.

Ausgesuchte Weine aus dem Weinhaus Joachim Heger bei Weinclub.com

Etwa der 2012er Ihringer Winklerberg „Gras im Ofen“ Weißburgunder, der sich im Glas mit rauchiger, mineralischer Präsenz, Birnen, Mirabellen, Bananen, Nüsse, Honig und einer Spur Vanille zeigt. Am Gaumen präsentiert er sich mit tropischen und kandierten Früchten und feinen Holznoten, gut unterlegter Säure, dazu cremig, komplex, mit einem anhaltenden fruchtigen, würzigen Nachhall. Ein hervorragender Begleiter zu gebratenem und gegrilltem Fisch sowie Braten.

Hegers Große Gewächse vom Grauburgunder sind noch eine Spur intensiver. Der 2012er Ihringer Winklerberg brilliert durch Aromen von gelben Früchten, Mandeln und grünen Nüssen, dazu rauchige mineralische Noten und florale Anklänge. Im Mund spürt man seine kraftvolle, muskulöse Art, eine feine Frucht, mineralische Präsenz und einen stattlichen fruchtigen wie mineralischen Nachhall. Der Wein passt sehr gut zu Fisch, kräftigen Braten sowie zu mediterraner Küche.

Dieselben Speisen sowie auch ein gegrilltes Steak kann man auch zum nächsten Wein genießen, dem 2012er Schlossberg Grauburgunder. Das ist Hegers bestes Gewächs in diesem Jahr. Es zeigt sich mit Aromen von Kernobst, Melonen, Äpfel, dazu gesellen sich eine feine Räuchernote, nussige und würzige Anklänge, etwas Honig, eine Spur Vanille sowie feine Mineralik.

Joachim Hegers Weine jetzt preiswert bei Weinclub.com kaufen

Im Mund präsentieren sich tropische und kandierte Früchte, angereichert mit rauchigen Noten, gerösteten Nüssen, würzigen Akzenten, einer animierenden, gut eingebundenen Säure, einer tollen Komplexität und ein dichter, lange anhaltender fruchtiger, würziger Nachhall. Drei Weißweine vom Besten, die sich vor hochkarätiger internationaler Konkurrenz nicht zu verstecken brauchen.

Über den Autor

Wolfgang Hubert ist seit über 20 Jahren als Weinjournalist, Verkoster und Autor tätig und war bis 2008 außerdem Chefredakteur des Magazins „getränke markt“. Seit Ende 2014 ist er Chefredakteur des Genussmagazins "selection".

Dazu schreibt oder schrieb er regelmässig diverse Beiträge unter anderem für WeinWisser, Vinum, Wein Gourmet, essen & trinken, sowie für renommierte Tages- und Wochenzeitungen.

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Weitere Artikel

Toskanischer Auftritt – die Antinori-Weingüter

Eine Verkostung mit Albiera Antinori verspricht immer Spannendes. Schließlich ist sie für potenzielle Neustrukturierungen aller Antinori-Weingüter zuständig.

Friulano – der Vergleich mit der weißen Rebsorte

Mario Schiopetto war einer der ersten Winzer, die Friaul-Julisch Venetien mit großartigen Weinen berühmt machten. Heute ist die Spitzengruppe breiter.

Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Wein.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - das Wein.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.