zurück

Carmen Stevens – Liebesbeweiss für Südafrika

Carmen Stevens – Liebesbeweiss für Südafrika
Copyright Anja Hanke

Frauen in der Weinwelt – das ist längst nicht mehr ungewöhnlich. Doch eine schwarze Frau an der Spitze eines südafrikanischen Weinguts schon. Die Önologin Carmen Stevens beweist auf dem Weingut Amani in Stellenbosch eines ganz klar: Können setzt sich durch!

„Ich liebe das, was ich tue, so sehr!“

Wie ein kleiner Wirbelwind rauscht Carmen Stevens lachend in den Raum und blickt einen mit ihren strahlend-intensiven Knopfaugen an. Mit der gleichen lebhaften Energie wirbelte die 42-Jährige Önologin auch die südafrikanische Weinindustrie auf. „Und das bei meiner Grösse“, kichert das 1,54 m zierliche Persönchen fröhlich. Doch unterschätzen sollte man sie trotz ihrer unscheinbaren Gestalt nicht. Schließlich ist Carmen Stevens die erste schwarze Önologin Südafrikas.

Sie war die erste Farbige, die an der Universität von Stellenbosch Weinbau studierte – und das in einer damaligen reinen Männerdomäne. „Um ehrlich zu sein, habe ich mir nie darüber Gedanken gemacht, etwas Besonderes zu sein“, schmunzelt sie. „Erst als mich einer meine Kommilitonen an der Universität darauf aufmerksam machte, dass ich die erste nicht weisse Winzerin sein werde, wurde mir die Tragweite bewusst“, sagt Carmen Stevens mit einem Schulterzucken. Und trotzdem ist sie heute – im 20. Jahr nach der Abschaffung der Apartheid – immer noch eine echte Exotin in der südafrikanischen Weinbranche.

Ein Buch veränderte ihr Leben

„Ich will jedem Jahrgang Raum geben, sein spezifisches Profil einfangen und das Beste aus den Trauben herausholen!“

Seit sie als junger Teenager in einem Liebesroman über das Weinmachen las, wusste sie, was sie einmal werden wollte. „Ich liebe das, was ich tue, so sehr. Allerdings erfordert dieser Beruf Leidenschaft und die Bereitschaft, wirklich hart zu arbeiten.“ Beides bringt die zweifache Mutter mit! Ihre Zielstrebigkeit und ihren Dickschädel setzt sie auch bei der Herstellung ihrer Weine ein. „Ich will jedem Jahrgang Raum geben, sein spezifisches Profil einfangen und das Beste aus den Trauben herausholen.“

Um diese Maxime zu erreichen, liest sie die Trauben ausschließlich im optimalen Reifegrad, was ab und zu bedeutet, dass das Weingut Amani als letztes im gesamten Weinanbaugebiet an der Kapregion erntet. Schließlich: „Wein braucht seine Zeit, um sich von der Natur zu holen, was er braucht – und was ich eben in die Flasche transportieren möchte“, sagt sie ganz selbstbewusst, spitz die Lippen und lacht dann herzlich auf. Doch der Erfolg gibt ihr Recht, denn das Weingut Amani gehört – dank seiner eleganten und harmonischen Weine – zu den besten am Kap.

Weitere Informationen: www.amani.co.za

Über die Autorin

Es gibt sie ganz selten. Doch Anja Hanke hat das grosse Glück zu ihnen zu gehören: Den Menschen, die ihr Hobby zum Beruf machen konnten.

Sie liebt gutes Essen, handgefertigte Weine, erlesene Produkte und diese Verbindung an den verschiedensten Orten dieser Welt einzufangen – und für ihre Leser genussvoll aufzubereiten.

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Wein.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - das Wein.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.