zurück

Bio-Weingüter – Rückblick auf Vorjahresgewinner

Bio-Weingüter – Rückblick auf Vorjahresgewinner
Copyright Zehntkeller Iphofen

Mitte Juli 2017 ist es wieder soweit. Das Genussmagazin selection sucht dann zum dritten Mal die Bio-Weingüter des Jahres aus aller Welt. Was uns nicht daran hindert, zuvor einmal einen Blick auf ein paar Vorjahresgewinner zu werfen. Chefredakteur Wolfgang Hubert hat bei ihnen nachgefragt, was sich seitdem so abgespielt hat.

Weingut Zehntkeller

Das Weingut und Hotel in Iphofen errang 2016 den Titel „Bestes Bio-Weingut Franken“. Joachim Göpfert, Geschäftsführer vom Romantik Hotel Zehntkeller, gab uns folgende Informationen: „Insgesamt betrachtet haben wir die eine oder andere Bestellung des Weines, der ausgezeichnet wurde, erlebt.

In Gesprächen mit Winzerkollegen werden wir ebenfalls wohlwollend auf die Auszeichnung angesprochen, und unsere Hotelgäste sind ebenfalls immer wieder in persönlichen Gesprächen auf die Auszeichnung zu sprechen gekommen.

Wir haben mit der Auszeichnung sowohl im Haus, als sichtbare Anbringung des Zertifikats im Eingangsbereich, sowie Gespräche mit unseren Hausgästen während Weinproben und Kellereiführungen, wie auch außer Haus geworben, auf der Weinpreisliste die an mehrere Tausend Weinkunden verschickt wird, wie auch auf Facebook. Das Ergebnis lässt sich natürlich durch den Streuverlust nicht direkt messen. Jedoch war die Resonanz, die wir erhalten haben, durchweg positiv.

Wir werden dieses Jahr besonders auf unseren Silvaner, Iphöfer Kronsberg, Spätlese trocken, Jahrgang 2015 „Alte Reben“  setzten und diesen ebenfalls bei Wettbewerben einreichen. Des Weiteren unseren Iphöfer Kronsberg Chardonnay SZ, Spätlese 2013 im Barrique gereift.“

Kontakt:
Weingut Zehntkeller
Bahnhofstraße 12
97346 Iphofen
Tel. 09323 84 40
zehntkeller@romantikhotels.com
www.zehntkeller.de

Bioweingut Geyerhof

Ilse Maier, ihr Sohn Josef und Schwiegertochter Maria aus dem österreichischen Anbaugebiet Kremstal waren im vergangenen Jahr die Sieger unseres internationalen Bio-Weinwettbewerbs.

Und hier die Antworten von Ilse Maier:

„Liebes selection-Team, das ist eine schöne Idee, über die Weingüter zu berichten, die prämiert worden sind. Allzu oft werden, sobald ein neues Weingut einen Preis erhalten hat, die früheren vergessen.

Wir haben, nachdem wir die Auszeichnung bekommen haben, unsere Kunden darüber informiert und besonders von unseren Händlern sehr gute Rückmeldungen erhalten. Es ist schwierig abzuschätzen, was schließlich ausschlaggebend ist, neue Kunden und Kontakte zu erhalten.

Ich denke es ist die Summe verschiedener Faktoren: Durch die Auszeichnung wird das Weingut bekannter und wenn jemand schon Wein verkostet hat, ist es ein Anstoß dies wieder zu tun und auf einer Weinmesse oder direkt im Weingut die Weine zu probieren.

Wir werben nach wie vor auf allen unseren Aussendungen. Reaktionen direkt sind keine gekommen, bis auf diejenigen von Privatkunden, die immer wieder beeindruckt sind.

2016 war qualitativ ein sehr gutes Jahr, für mich ist von den jetzt schon gefüllten Weinen der Grüne Veltliner wildwux der interessanteste. Er ist ein GV mit Pfefferl, guter Struktur und enormer Trinkfreude. Wir werden sowohl beim wildwux als auch bei unserer gesamten Weingutslinie neue Etiketten bekommen, welche die Wertigkeit unserer Weine noch unterstreichen sollen.“

Kontakt:
Bioweingut Geyerhof
Ortsstraße 1
A-3511 Oberfucha
Tel. 0043/2739 2259
weingut@geyerhof.at
www.geyerhof.at 

Fattoria La Vialla

Die Brüder Antonio, Bandino und Gianni Lo Franco, im Vorjahr „Bestes Bio-Weingut Italien“ sowie „Bester Bio-Winzer edelsüßer Weine“, gaben uns diese Antworten:

„Wir sind sehr glücklich und stolz über diese Auszeichnungen. Der Arbeitsaufwand, um ein solches Ziel zu erreichen, ist ungeheuer groß und hat vor fast vierzig Jahren begonnen. Es ist eine Teamarbeit, an der Familie, Önologen, Kellermeister, Agronomen und vor allem die Natur beteiligt sind.

Wir haben viel geschwitzt, um die beste Qualität und Reinheit für alle unsere Erzeugnisse zu erzielen und im Unternehmen haben wir immer fest daran geglaubt. Dass diese Mühen mit solch einer Auszeichnung anerkannt werden ist eine unglaubliche Befriedigung!

Und die Kunden freuen sich natürlich auch, wenn sie die Preise für „ihre“ Weine auf unserer Website oder in den Prospekten finden. Und für potentielle Kunden ist es ein Grund mehr, ein Glas Wein von La Vialla zu probieren.

Der Vin Santo ist sicherlich einer der Weine mit den meisten Auszeichnungen, aber wir sehen ein großes Potential in den ungefilterten Weinen und einigen I.G.T.-Weinen, die die DNA der Weine der Fattoria verkörpern.

Zu den Wettbewerben senden wir aber stets eine bunte Mischung der Weine, da wir davon überzeugt sind (entschuldigen Sie den bäuerlichen Stolz der Winzer in uns), dass wir mittlerweile in allen Kategorien sehr sehr gute Weine hervorbringen. Und hier ist es uns auch wichtig, sich mit anderen Realitäten außerhalb des eigenen Hofs auseinanderzusetzen, mit den tausenden von Qualitätsweinen die es da draußen gibt.“

Kontakt:
Fattoria La Vialla
Via di Meliciano, 26
I-52029 Castiglion Fibocchi (AR)
Tel. +39 0575/47 77 20
fattoria@lavialla.it
www.lavialla.it/de

0 0

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Nach oben

Jetzt Facebook-Fan werden und keine Story verpassen

Jetzt Facebook-Fan werden

Jetzt den Wein.com
Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand - das Wein.com Mailing kostenlos abonnieren.

Datenschutz wird bei uns gross geschrieben - wir geben Ihre Daten niemals weiter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden.